mde_geraetMDE ist die Kurzbezeichnung für die Mobile Datenerfassung und damit wird ein Konzept betitelt, womit es erlaubt wird, dass Daten abseits von dem Computerarbeitsplatz erfasst werden. Z. B. findet die Mobile Datenerfassung bei Handelsunternehmen, bei Produktionsunternehmen und bei Industriebetrieb Anwendung. Anhand von dem MDE Gerät können prozessrelevante Daten ortsgebunden zur Verfügung gestellt und erfasst werden. Die Daten kommen von einem Backend-System, selten aus einem CRM-System oder auch aus einem Warenwirtschaftssystem. Unter Zuhilfenahme von von mobilen Handy wie dem MDE Gerät werden die Daten dargestellt und erfasst. Abhängig von dem Zweck gibt es Rundumlösungen mit diversen Datenerfassungsgeräten und diese können auf die RFID-Technik zurückgreifen oder mit einem Barcodescanner versehen sein. Die Unternehmensprozesse können so angepasst werden, dass Zeiten für die Bestandsaufnahme und Gewinnung von Angaben erspart werden.

Das Elementarste zu dem MDE Gerät

Viele möchten gerne die Daten mobil verzeichnen und so steht auch MDE für die mobile Datenerfassung. Es gibt einige Geräte für die mobile Datenerfassung und so die MDE-Scanner oder auch das MDE-Terminal. Jeder hat die Option, dass direkt vor Ort die Daten aufgenommen werden. Es spielt damit keine Rolle, ob die Daten im Lager direkt erfasst werden oder ob man im Kundendienst auf Achse ist. Erst einmal lassen sich die Daten mit dem MDE Gerät speichern und darauffolgend auf ein Back-End-System übermittelt. Es gibt MDE Geräte, die für verschiedene Branchen angebracht sind. Die Geräte werden in der Herstellung, im Handel, im Gesundheitswesen, in der Logistik und im Lager genutzt. Jeder kann mit den Terminals oder Scannern die Arbeitsprozesse im Unternehmen optimieren. Preise können überprüft werden, die Lieferung oder die Warenannahme werden gesichtert oder aber Bestandskontrollen werden durchgeführt.

Welche Aufgaben gibt es für das MDE Gerät?

Für verschiedene Prozeduren können mobile Gesamtlösungen genutzt werden. Das MDE Gerät kann im industriellen Bereich beispielsweise für Verfahren in der Produktion oder im Lager genutzt werden und es gibt auch für das MDE Gerät Einsatzorte außer Haus. Es kann sich hier um den Bereich Auslieferung oder auch um Service- oder Vertriebs-Außendienst handeln. In dem Handel begleitet das MDE Gerät insbesondere die Bereiche dynamische Lagerung, Inventur, Warenauslagerung und Wareneinlagerung. Durch das MDE Gerät können die Artikel dann ohne die langen Laufwege an die beliebigen freien Lagerflächen gelegt werden. Lagerort und Artikel werden abgescannt und im System wird die Zuteilung gelagert. Ein Lager kann damit sehr effizient genutzt werden, denn für jeden Artikel kann der Depot genutzt werden. Für den Einsatz von der Mobilen Datenerfassung sind eigentlich alle Prozeduren in der Theorie denkbar, wenn es damit die Vorzüge gibt, dass ortsgebunden Mitarbeiter auf die Systemdaten zugreifen können. Mobile Rundumlösungen mit dem MDE Gerät gibt es in der Zwischenzeit somit auch für Kliniken und Pflegedienste.

Weitere Informationen unter: http://www.integer-solutions.com/barcodeprodukte/mobile-computer/tiefkuehlbereich